Aktuell

Petersburger Hängung III                              02. – 23. Dezember 2018
Eröffnung am So 02.12.2018 von 11-13 Uhr
Eine Gruppenausstellung

Galerie m50
Gabriele D. Wittner
Ackergasse 15A
61440 Oberursel (Taunus)
0160-8050514

www.galerie-m50-wittner.de
DI, DO, FR: 16:00 – 18:00
SA: 10:00 – 12:00
zusätzlich während dieser Ausstellung: SO: 11:00 – 13:00  und nach Vereinbarung

___

Das kleine Format                                         17. Nov. – 23. Dez. 2018
Eröffnung Sa 17.11. 2018 um 19 Uhr
Galerie am Platz des Friedens, Hanau-Steinheim

Geöffnet: Fr, Sa, So von 15-19 Uhr und nach Vereinbarung
Gezeigt werden handbemalte Unikate aus der Serie WECHSELREDE (2018) nach der Vorlage Deutschland Gesicht mit Tusche und Acryl auf Büttenpapier.

Eine Gruppenausstellung.


___

2018 Geumgang Nature Art Biennale: „Nature-Private Space-Shelter“

Geumgang Nature Art Center
Korean Nature Artists‘ Association-YATOO, Republic of Korea
(Ausstellung honorierter Konzepte 23. Nov – 30 Nov 2017)

Zum Katalog (Gruppenausstellungen)

___

„FORMsache“

RegioMuseum, Seligenstadt (ehem. Klosteranlage), Klosterhof 2, 63500 Seligenstadt
‚Basis Studium Bildhauerei‘ – Werkschau von Studierenden
Leitung und Kuratorin Merja Herzog-Hellstén

Eröffnung am Mi 31. Januar 2018, um 19 Uhr
Begrüssung: Landrat Oliver Quilling
Einführung: Merja Herzog-Hellstén
Ausstellungsdauer bis So 18. März 2018

s.h. Kataloge

Führung durch die Ausstellung am Sa 3. März 2018, um 14 Uhr mit Merja Herzog-Hellstén.

___

YATOO trifft Dreieich, KUNSTTAGE 27 DREIEICH

Baum-Installation ‚mensch:MISTLETOE II‘
Eröffnung am Do 31.8. um 19 Uhr
Dauer: 31.8. – 17. September

___

20. Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf

___

FAR OFF 2017 – Köln  Messe für Gegenwartskunst

Thursday, 27th April – Sunday, 30th April, 201

Open/ Öffnungszeiten:
Do, 27.4.   16-20 Uhr Private View
20-23 Uhr Eröffnung
Fr, 28.4.     16-23 Uhr
Sa, 29.4.    16-23 Uhr
So, 30.4.    15-20 Uhr

___

 TOUCHDOWN 152,4 – KÜNSTLERGESPRÄCH
am Sa, den 8. April um 15 Uhr.

Galerie Söffing, Frankfurt am main
Eröffnung am Fr. 10.März2017 um 19 Uhr

___

Katalog zu Gruppenausstellung: 8. internationaler Wald Kunstpfad
KUNST TRANSFORMATIONEN
Internationales Waldkunst Zentrum (IWZ)
Verein für Internationale Waldkunst e.V., Darmstadt, 2017
(‚SUNNY SIDE UP‘ von Merja Herzog-Hellstén)

___

Galerie xpon-art goes X
vom 8. Februar bis 12. März 2017
Repsoldstr. 45, 20097 Hamburg
Öffnungszeiten Samstag bis Dienstag 18 – 21 Uhr

___

PASSAGEN in Köln von 16. 22. Januar 2017 mit
YoungCollectors Editionen für Liebhaber der Kunst

___

CARTE BLANCHE-VORTRAG
KUNST von Merja Herzog-Hellstén
Freitag, den 16. Dezember2016 um 19:30 Uhr,Haus der Volkshochschule Reutlingen, EG, Saal
Eine Veranstaltung von VHS Reutlingen dekart(Design + Kunst Akademie Reutlingen) und   Sueddeutschem Kunstverein

___

Gelnhäuser Neue Zeitung: Kulturpreis für Back und Herzog-Hellstén– PREISVERLEIHUNG   (04.11.2016)
LAUDATIO von Professor Dr. Heinz Schilling

___

Hinweis, Artikel:

Die Installation, ein Käfig der Freiheit?“ Dorothee Baer-Bogenschütz über die Königsklasse der Kunst, KUNSTZEITUNG, Oktober 2016.

___

SUNNY SIDE UP ist für den „8. Internationale Waldkunstpfad „Kunst Transformation entstanden und
aktuell Teil des ‚Waldkunstpfades‘ in Darmstadt.
 13.August bis So 25. September, 2016     WALDKUNST 8 Programm(pdf)

Konferenz „Macht über Natur?“ in Kooperation mit der Schader Stiftung, Darmstadt (Schader Forum),am Freitag 12.8. von 10 – 18 Uhr im Schader Forum in der Goethestr. 2. (Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.)

MERJA HERZOG-HELLSTÉN, Sunny Side Up(2016), ca. 360 x 140 x 140 cm.  PRESSE

___

CIRCUIT Museum Großauheim, Hanau 19.Juni – 21. August 2016

SONDERTERMIN: Sonntag 14.8. 11-17 Uhr ‚Maschinentag‘ => Flyer zum Programm

Geöffnet Sa-So 11-17 Uhrund wochentags für Gruppen nach Voranmeldung unter Tel. 06181 – 295-17 99.

Museen der Stadt Hanau

Museum Großauheim

Pfortenwingert 4

63457 Hanau

museen@hanau.de

www.museen-hanau.de

MERJA HERZOG-HELLSTÉN, Installation CIRCUIT, 2016 in der Maschinenhalle

           FRANKFURTER RUNDSCHAU // HANAUER ANZEIGER(17.06.2016)  // OFFENBACH/ HANAU POST  //

           FINNISCHE BOTSCHAFT Berlin

___

Biennale DAK’ART 2016 OFF

TOUCHDOWN

VIDEO zur Ausstellung   Visionnez le trailer de vernisaage

(Expositiontouchdownauf Französisch)

___

FIGUREN und KÖPFE

Ursel Arnt, Reinhold Ewald, Heinrich Fischer, Elsa-Bertha Fischer-Ginsburg, Dorothea Franz, Louise Fritz, Olaf Haucke, Merja Herzog-Hellstén, Sina Hofmann, Nina Kaun, Rosa Merk

Werke aus der Sammlung Anton Merk Holzburg

Eröffnung: 6. März, 15 Uhr

20. März, 15 Uhr Führung durch die Ausstellung

20. März, 19 Uhr Vortrag: Les Demoiselles d’Avignon von Pablo Picasso von 1906

10. April, 15 Uhr Führung durch die Ausstellung

___

           Katalog zur Installation „PARADISEsupreme – Paradies finden oder erfinden?“

           Ausstellung im Kunstverein Gelsenkirchen von April – Juni 2015.

___

DEUTSCHLAND GESICHT– Dreieich*

Neue Farbkartierung!

Die Stadt Dreieichwurde während der Eröffnungswoche zur Jubiläumsausstellung 25-Jahre Kunsttage Dreieich in Oktober 2015 durch den Ausstellungsbesuchern farbkartiert. Die Postkarte ist nun erschienen und liegt aus in der Städtischen Galerieund im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen, Fichtestr. 50.

DEUTSCHLAND GESICHT‚ Copyright Merja Herzog-Hellstén, VG-Bild-Kunst, Bonn 2015

* Schönheitspunkt markiert die Stadt Dreieich.

___

„Garten Utopien – VOGELFREI 11“ Darmstadt, IWZ (Internationale Waldkunst Zentrum), Zentrum für Kunst und Natur e.V.

Parcour, Ausstellung, Dokumentation und Konferenz von 26. Juni bis 30. September 2015.

Programm

Merja Herzog-Hellstén

Out of Paradise, 2015

Kunststoffrohre und dichte Waldumgebung

___

KUNSTANSICHTENin wh-o Offenbach (Kuratiert von Bernd Fischer)  (Presse)

Bernd Fischer, Merja Herzog-Hellstén, Michael Kolod, Max Markus Schröder und Heide Weidele.

Fr 12.6. bis So 14.6.2015

Gezeigt werden Malerei, Grafik, Zeichnungen, Objekte, Filme                                (Abb. M. Schröder)

www.werkstatthaus-offenbach.de

___

Installation „PARADISEsupreme– Paradies finden oder erfinden?“

Kunstverein GELSENKIRCHEN     im   Kunstmuseum Gelsenkirchen

26. April – 7. Juni 2015                                (Presse)                                 

zur Ausstellungsreihe ‚OPEN UP‘– Kunst und Technologie

___

WINTERSALON2014

Galeriehaus Nord, Nürnberg

So 23. Nov, 2014 – 11. Jan, 2015

Eröffnung am So, den 23. Nov von 14 – 18 Uhr.

___

Installation AEHETTRA– Der Raum spricht // Space speaks

Konzeptuelle Installation von Merja Herzog-Hellstén

Do 11.9. – So 21.9.2014, AusstellungsHalle, Schulst. 1A, Frankfurt am Main.

(Abb. + mehr…)

AusstellungsHalle.info

___

KUNST – STOFF – KUNST

Kurator Jürgen Wegener

1. Aug. – 31. Aug. 2014

Eine Gruppenausstellung in der Galerie der Trinkkuranlage, Bad Nauheim

Es spricht: Dorothée Baer-Bogenschütz

Öffnungszeiten: Di – Fr 14 – 18 Uhr, Sa, So 11 – 18 Uhr.

Ausstellende Künstler:

Tobias Ballweg, Ute Bartel, Thomas Baumgärtel, Thomas Bayerle & Helga Lukowski, Manfred Damm, KlaudsMüller-Domnick, Michael Ecker, Margret Eicher, Anja Exner, Manfred Glöckler, Ted Green, Mark Hegmans, Merja Herzog-Hellstén, Johannes Peter Hölzinger, Hiltrud Hölzinger, Ottmar Hörl, Ina Holitzka, Karl-Heinz Horcher, Caspar Hüter, Urban Hüter, Thoms Kahl, Emilia Neumann, Werner Neuwirth, Frederike Oeser, Stefan Pietryga, Iryna Pryval, Carmen Pfanner, Jox Reuss, Vera Röhm, Regine Schumann, Dieter Schuster, Peter Thoms, Maia Tskvitaia, Uta B. Waeger & Peter Weber, Heide Weidele, Petra Weifenbach, Jürgen Wegener & Sylvia Kohlgrüber.

Detailansicht über die Installation MULTIPLE CHOICE mit der ich beteiligt bin in der Ausstellung KUNST – STOFF – KUNST (im Hintergrund. Werk von Ottmar Hörl)

___

MULTIPLE CHOICE

Konzeptuelle Installation von Merja Herzog-Hellstén

CityKirche Konkordien, Mannheim, R 2

Bis So 20. Juli 2014, Mo- Sa von 11 – 15 Uhr und sonntags jeweils 11 Uhr (zum Gottesdienst)

* * * FINISSAGE mit MULTIPLE TALK, kommende Mittwoch, den 16.7. um 19 Uhr * * *

Ein Gespräch zwischen Kunst, Naturwissenschaft und Religion mit Prof. Dr. Stephan Trabasch Prof. für betriebliche Kommunikation und IT-Sicherheit, Offenburg, Dr. Gernot Meier, Religionswissenschaftler, Karlsruhe und Merja Herzog-Hellstén. Moderation: Peter Annweiler, CityKirche Konkordien

Musik: Laurent Leroi, Akkordeon

Foto: Alexander Kaestel

HERZLICHE EINLADUNG!   SEE YOU THERE!!

(mehr…) (Presse…)

___

24. Kunsttage Dreieich

Kunstinitiative Dreieich, Bürgerhaus, DREIEICH-SPRENDLINGEN

8. Mai – 18. Mai 2014

Michael Bloeck, Horst Dieter Bürkle, Waltraud Frese, Merja Herzog-Hellstén, Kurt Wilhelm Hofmann, Johannes Kriesche, Kerstin Lichtblau, Astrid Lincke-Zukunft, Ruth Luxenhofer, Ann Reder, Klaus Schneider, Volker Steinbacher.  

Städtische Galerie Dreieich, Fichtestr 50. Eine Zusammenarbeit der Bürgerhäuser Dreieich und der Kunstinitiative Dreieich.

AEHETTRA

Galeriehaus Nord, NÜRNBERG

14. März bis So 13. April 2014

AEHETTRAist die Bild- und Formensprache, in die Merja Herzog-Hellstén ihre Studien zu menschlichen und gesellschaftlichen Rhythmen (BIOGRAMME) bildnerisch übersetzt hat. Arbeiten mit diesem konzeptuellen und strukturellen Hintergrund – sowohl einzelne Skulpturen als auch raumeinnehmende Installationen – werden mit AEHETTRAbezeichnet.

AEHETTRAist ein erfundener Name. Bei dessen Wortfindung spielt Klang und Rhythmus eine entscheidende Rolle. Eigenschaften, die zusammen mit bewegten Linien bei der Entstehung der Arbeiten von zentraler Bedeutung sind.

Presse

___

auf_hängen

vom 06. Februar – (02. März 2014) * * * VERLÄNGERT bis 23. März * * *

xpon-art.de

Hamburg

___

BUILD

zusammen mit Michael Craik (Schottland) in BOK, Galerie Salon 13, Offenbach.

Öffnungszeiten Mi 17-20 Uhr und So 15-18 Uhr.

Zu den Abbildungen AEHETTRA Raum

Presse OFFENBACH POST von Reinhold Gries

___

bigBONSAI

Permanenter Standort:

Ludwigshöhstraße – Straßenbahn-Rondell – vor Akademie für Tonkunst, 64285 DARMSTADT

(Ankauf durch HEAGmobilo GmbH, Darmstadt – ein Unternehmen der HEAG-Gruppe)

Entstanden zum ‚VOGELFREI 10‘:

Eine Ausstellung mit Konferenz zum Thema „StadtgARTen – Urbanität, Mobilität, Freiheit“

vom 24. August bis 8. September 2013mit Installationen, Performances und Künstlergesprächen.

Die 36 Installationen und Performances sind auf 22 Orte, davon 15 Privatgärten, verteilt. Im IWZ befinden sich acht Kunstwerke, dort wird die Konferenz „Kunstforum: Urbanität, Mobilität, Freiheit“ mit neun Vorträgen abgehalten. In diesem Jahr sind 40 Künstler und Performer beteiligt, davon 15 aus den Ländern: USA, Finnland, England, Holland, Italien, Polen und Österreich.

Fehler! Linkverweis ungültig.

mehr über bigBONSAI

___

ARTterritoire 2013

Parcours d’art actuel en Suisse Normande, Frankreich    (mehr/ more)

___

GALERIE KERSTNER, KRONBERG (Taunus)

AEHETTRA + sequentia… mehrAbbildungen

Foto Vernissage: Mario Drescher

___

FRANKFURTER KUNSTVEREIN

Freitag, 25. Januar 2013 | 20.30 Uhr

Art Slam!

Ca. 15 Künstler aus Frankfurt und Region gehen nacheinander auf die Bühne. Was ist ihre Kunst, welches Projekt planen sie, welche Botschaft haben sie an uns? Beim „Art Slam“ wird gezeigt, was Frankfurt schon immer mal sehen sollte, und es wird gesagt, was längst mal gesagt werden müsste. Jeder einzelne Auftritt könnte alles sein – ein Vortrag, ein Manifest, eine Blitzausstellung, eine Power-Point-Präsentation, eine Inszenierung – und ist dabei aber auf genau 5 Minuten begrenzt! Es treten auf: Sascha Boldt, Björn Drenkwitz, Jonas Englert, Merja Herzog-Hellstén, Peter Neighbour, Sandip Shah, Jörg Thums, Eva Weingärtner u.a. 

Moderation: Grit Weber (Art Kaleidoscope, Journal Frankfurt)

Ort: Frankfurter Kunstverein

Flash Movie_Konzeptionelle Umsetzung und Gestaltung: Anja Ciomer + M. Herzog-Hellstén

Dokumentation: Ode, RadioX, Frankfurt

___

ARTterritoire 2012

Parcours d’art actuel en Suisse Normande, Frankreich

Temporäre Aussenskulptur als szenische Installation ‚BIOGRAM ETANG D’ATHIS‘

2. Juni – 2. September 2012

___

NEUES AUS DER WERKSERIE ‚AEHETTRA‘:

M. Herzog-Hellstén, AEHETTRA 2.1, 2012, Multiplex Birke, Acrylglas, Schrauben,32x47x10 cm

SZENENWECHSEL 2    10 Jahre KUNSTFORUM Mainturm

Eröffnung So 26. Feb, 2012 um 12 Uhr

KUNSTFORUM Mainturm, Georg-von-Opel-Anlage 2, 65439 Flörsheim am Main.

Geöffnet Do 18-22 Uhr + Sa, So und feiertags 12-18 Uhr

(Od. nach Tel. Vereinbarung 06145-9270-160)

___

MITTLERE SPHAERE

25.9. – 30.10.2011

Johanneskirche, Frankfurter Landstraße, Hanau

Foto: Monika Müller

Die Ausstellung ist Teil der Reihe Kunst in der Kirche in der evang. Johanneskirche in HANAU. => PRESSE   Siehe auch INSTALLATIONEN.

___

DAUERAUSSTELLUNG:

Die Aussen-Skulptur ‚PLUG‘ [Stöpsel], 2011 steht seit dem Bildhauer Symposium als

beständiger Teil des SKULPTUREN-WEGES Rheinland Pfalz in Reipoltskirchen. Der

SKULPTUREN WEG ist zu jeder Tages- und Jahreszeit zugänglich.

Inhaltlich und von der Umsetzung sehr unterschiedliche Skulpturen von 9 renommierten

internationalen Künstlern im Tal, auf den Wiesen und an den Hängen in der Umgebung

der Wasserburg ermöglichen einen vielseitigen und genüsslichen Kulturspaziergang.

___

Juni – Juli 2011

FLÄCHE_RAUM

Ein kleiner Überblick über das Relief in der zeitgenössischen Kunst.

Zur Eröffnung spricht Stefan Pietryga, Potsdam.

Das Relief wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von vielen Künstlern als Gestaltungsmittel

auf besondere Art und Weise genutzt. Es manifestierte sich der Weg hin zur Abstraktion und

neue Erkenntnisse in der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Raum wurden

gewonnen.

Bis in die 70ger Jahre hinein war das Relief in der Bildhauerei ein eigenständiger Begriff, der seitdem in der zunehmenden Neubewertung der Gattungsbegriffe und der Rezeption in der Kunst immer weniger genannt und thematisiert wird.

Diese Ausstellung versucht, einen Querschnitt zu zeigen und zeichnet den Weg des Reliefs in

den letzten 100 Jahren auf. Das eigentliche Thema des Reliefs, die Beziehung der Fläche zum

Raum, die Wirkung von Licht und Schatten, die Verbindung des Bildes und der Skulptur, die

Frage der räumlichen Dimension und seine dienende Funktion als Bestandteil der Architektur

wird an den Wänden und auf dem Boden der Galerie durch zahlreiche Werke präsentiert.

Ausgesuchte Arbeiten aus dem 20. und 21. Jahrhundert spiegeln in dieser Ausstellung den

künstlerischen Umgang mit dem Thema Relief wieder. Die unterschiedlichen Positionen zeigen

eine Palette von historischen Beispielen, über ausgewählte Werke aus der Klassischen

Moderne bis hin zu Arbeiten, die unter dem Aspekt Relief eine neue Sicht auf die Ursprünge

dieser Kunstgattung geben können.

Gezeigt werden Werke von

Martine Andernach, Birgit Berg-Block, Jürgen Rodwolf, Sjoerd Buisman, Michael Ecker, Günter Förg, Hermann Goepfert, Hubertus von der Goltz, Andrew Greif, Karl Hartung, Merja Herzog-Hellstén, Heinz Jahn, Rolf Kissel, H.E.Kallinowski, Michael Morgner, Mono Nishimura, Stefan Pietryga, Pino Pinelli, Thomas Ranft, Victor Sanovec, Klaus Schneider, Andreas Slominski, Julia Steinberg, Hans Steinbrenner, Peter Telljohann, Claude Wall, Detlef Waschkau, Jürgen Wegener, Leo Zogmayer.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Galerie KunstRaum Bernusstrasse in Frankfurt

statt.

___

Mai – Juni 2011

BIOGRAMME und die Installation ‚Mantrische Fuge Nr. 2 ‚Rotunde‘mitder Komposition‚Mantric Fugue‘von Armando Tranquilino,

Galerie Trinkkur, Bad Nauheim

___

März – April 2011

Mantrische Fugen – SUPER REPETITION, Galerie Heussenstamm, Frankfurt am Main

August – Oktober 2010

‚XTRA.ordinary‘, Kunstforum Mainturm, Flörsheim

___

‚al-pha‘, Brühler Kunstverein

21.5. – 12.6.2010